Kenjo blog logo
KATEGORIEN
KATEGORIEN
Zurück zur Webseite
SPRACHEN
Kenjo blog logo
Vergütung

Unterschied zwischen Gehalt und Lohn

Viele von uns verwenden die Begriffe Lohn und Gehalt synonym, und das, obwohl sie unterschiedliche Bedeutungen haben. Es gibt tatsächlich sogar einen wesentlichen Unterschied zwischen Lohn und Gehalt. Werfen wir einen Blick darauf, was die beiden Begriffe eigentlich bedeuten.

 

 

Kurz & knapp: Was ist Gehalt? (Definition)

 

Unter einem Gehalt verstehen wir die Vergütung, die Mitarbeiter für die Erfüllung ihrer vertraglich vereinbarten Aufgaben erhalten. Oder genauer gesagt: Das ist der Preis, den ein Unternehmen für die Beschäftigung von Fachkräften bezahlt.

 

Grundsätzlich bekommen Mitarbeiter jeden Monat den gleichen Betrag ausgezahlt. Das Gehalt kann schwanken, wenn beispielsweise Mitarbeitern Überstunden ausgezahlt werden oder eine neue Vereinbarung getroffen wird. 

 

Wie werden Mitarbeitergehälter berechnet?

 

Das monatliche Gehalt ist im Arbeitsvertrag festgeschrieben, der von Arbeitnehmer und Arbeitgeber unterzeichnet wurde. In der Regel gibt es eine Reihe von Faktoren, die bei der Ermittlung des monatlichen Gehalts berücksichtigt werden, zum Beispiel

 

  • die Arbeitserfahrung,
  • der Unternehmensstandort,
  • vorhandene Tarifvereinbarungen
  • oder das marktübliche Gehalt für vergleichbare Positionen.

 

 

Gehaltsarten

 

Es gibt folgende Arten von Gehältern:

 

1. Grund- oder Festgehalt

 

Das Grundgehalt oder auch Festgehalt ist ein Gehalt, auf das sich Arbeitnehmer und Arbeitgeber vertraglich einigen und das immer gleichbleibt. Für die Auszahlung des Festgehalts vereinbaren Unternehmen fixe Zeiträume oder feste Daten. In Deutschland und den meisten europäischen Ländern werden Gehälter monatlich ausgezahlt.

 

2. Variable Vergütung bzw. leistungsabhängiges Gehalt

 

Die variable Vergütung hängt von der geleisteten Arbeit oder den erreichten Zielen eines Mitarbeiters ab. Normalerweise erhalten Mitarbeiter eine variable Vergütung zusätzlich zu ihrem Grundgehalt, das ihnen in jedem Fall, also unabhängig von den erzielten Ergebnissen, ausgezahlt wird. Variable Gehälter sollen Mitarbeiter anspornen und motivieren, mehr gute Arbeit abzuliefern.

 

3. Grundgehalt mit variablem Betrag

 

Wie erwähnt gibt es variable Gehälter nur in Kombination mit einem festen Grundgehalt. Mitarbeiter erhalten also einen “Gehaltsmix”. Dieses Vergütungsmodell ist Standard im Vertrieb und Management, wo ein Teil des ausgezahlten Gehalts durch den (messbaren) Vertriebserfolg bestimmt wird. Hier erfährst Du übrigens, wie Du leistungsorientierte Bezahlung von Mitarbeitern berechnest.

 

cta remuneration

 

Kurz & knapp: Was ist Lohn? (Definition)

 

Anders als Gehälter werden Löhne anhand der von einem Mitarbeiter tatsächlich gearbeiteten Stunden oder Tage berechnet. Die Mitarbeiter werden pro Zeiteinheit bezahlt.

 

Wenn ein Mitarbeiter also auf Stunden- oder Tagesbasis arbeitet, sprechen wir vom Lohn und nicht vom Gehalt. Urlaubs- und Feiertage werden beim Lohn nicht mit eingerechnet; diese Tage werden am Monatsende abgezogen.

 

Das ist der grundlegende Unterschied zwischen Löhnen und Gehältern.

 

 

Lohnarten

 

Zwischen folgenden Arten von Lohn unterscheiden wir:

 

1. Akkordsatz 

 

Mitarbeiter werden für die tatsächlich geleistete Arbeit oder Anzahl von produzierten Stücken bezahlt, unabhängig davon, wie lange sie dafür gebraucht haben. Die Lohnauszahlung erfolgt also nachdem ein Auftrag oder die Arbeit beendet wurde. 

 

2. Zeitlohnsatz

 

Der Zeitlohnsatz richtet sich nach den Arbeitsstunden, die Mitarbeiter benötigen, um ihre Aufgaben zu erledigen. Der Auszahlungsbetrag hängt also von der eigentlichen Arbeitszeit ab, ganz gleich, ob wir dabei von Stunden, Tagen, Wochen oder Monaten ausgehen. 

 

3. Teilweiser Akkordlohn

 

Wie es der Name schon verrät, handelt es sich hierbei um eine Mischform: Der Lohn richtet sich nach der erbrachten Leistung und der geleisteten Arbeitszeit. 

 

4. Nominallohn

 

Der Nominallohn ist normalerweise im Vertrag zwischen Arbeitnehmer und Arbeitgeber festgeschrieben und bezieht sich auf den Betrag, den ein Arbeitnehmer für seine geleistete Arbeit erhält. Dieses Modell ist in Unternehmen am weitesten verbreitet.

 

5. Barauszahlung

 

Unternehmen können ihren Mitarbeitern Löhne auch in bar auszahlen. Allerdings ist das heute nicht mehr üblich. Die meisten Arbeitnehmer erhalten ihren Lohn auf ein Bankkonto überwiesen. 

 

6. Sachbezüge

 

Mitarbeiter erhalten sogenannte Sachbezüge, wenn sie Waren anstelle von Geld erhalten. Dies können physische Güter (wie Kleidung oder Lebensmittel) oder Dienstleistungen (Schulung, Unterkunft usw.) sein. Sachbezüge können flexible Mitarbeiter-Benefits – oder Lohnverzicht sein. Welcher Anteil des Arbeitnehmerlohns in Form von Sachleistungen gezahlt werden kann, ist von Land zu Land unterschiedlich. In Deutschland haben Arbeitnehmer einen Anspruch auf Mindestlohn und dieser darf durch Sachbezüge nicht unterlaufen werden.

 

7. Emotionales Gehalt

 

Zum emotionalen Gehalt gehören Gehaltsverzicht und nicht-monetäre Belohnungen, die Mitarbeiter von ihrem Unternehmen erhalten und die die persönlichen, familiären und beruflichen Bedürfnisse befriedigen sollen. Dazu gehören beispielsweise flexible Arbeitszeiten und Homeoffice, persönliche und berufliche Weiterentwicklung, ein gesundes Arbeitsumfeld oder auch die Vereinbarkeit von Berufs- und Privatleben. Mehr über die Unterschiede zwischen Incentives und Benefits für Mitarbeiter liest du in unserem Artikel.

 

remuneration hr

 

Überblick: Hauptunterschiede zwischen Löhnen und Gehältern 

 

Der Unterschied zwischen Lohn und Gehalt sollte jetzt deutlich geworden sein: Das Gehalt eines Mitarbeiters bleibt immer gleich und die Lohnhöhe kann je nach Arbeitsstunden oder -tagen variieren.

 

Worin sich Löhne und Gehälter auch noch unterscheiden, zeigt diese Tabelle:

 

 

Gehalt

 

Lohn

 


  • Festes Gehalt für einen bestimmten Zeitraum (üblich sind ein Monat oder ein Jahr)

  • Vergütung variiert je nach geleisteten Arbeitsstunden oder -tagen

  • Feste Zahlungsfristen

  • Vergütung mitunter abhängig vom Abschluss einer Aufgabe oder eines Projekts

  • Gehaltshöhe unabhängig vom Aufwand

  • Je mehr Aufwand, desto höher der Löhne (pro Stunde oder Tag); Urlaubs- und Feiertag werden nicht bezahlt

  • Gehaltszahlungen sind ein gängiges Modell für Büroangestellte

  • Lohnzahlungen sind weitverbreitet in Fabriken, Werkstätten usw.

 

Jetzt, wo wir uns die Unterschiede zwischen Löhnen und Gehälter noch einmal klar vor Augen geführt haben, sollte es nicht mehr schwierig sein, beide Begriffe im Arbeitsalltag richtig einzusetzen.

New call-to-action