Kenjo blog logo
KATEGORIEN
KATEGORIEN
Zurück zur Webseite
SPRACHEN
Kenjo blog logo
HR-Software

Was ist eine Mitarbeiter-Zeiterfassung-App?

Eine Zeiterfassung-App für Mitarbeiter ist heutzutage ein wesentliches Instrument für Unternehmen, insbesondere für die Remote-Arbeit. Ihre Hauptfunktion besteht darin, Mitarbeitern mit einem System auszustatten, sodass sie sich digital ein- und auszustempeln können. Auf diese Weise erhalten Personalabteilungen einen Überblick über die geleisteten Arbeitsstunden sowie mögliche Überstunden.

 

Es gibt eine Reihe von verschiedenen Systemen auf dem Markt. Die besten Lösungen gestatten es Mitarbeitern jedoch, unabhängig von ihrem Standort ein- und auszustempeln. Außerdem übermitteln sie die Informationen in Echtzeit an die Personalabteilungen.

 

 

Ist die App-Zeiterfassung für Mitarbeiter erforderlich?

 

Seit einem Urteil des Europäischen Gerichtshofs vom 12. Mai 2019 zur Arbeitszeiterfassung sind Unternehmen in ganz Europa dazu verpflichtet, über die genauen An- und Abwesenheiten ihrer Mitarbeiter Buch zu führen.

 

Das Gesetz legt beispielsweise fest, dass:

 

  • Die Aufzeichnungen der Zeiterfassung mindestens vier Jahre lang aufzubewahren ist.
  • Der Zugang für Arbeitnehmer und Gewerkschaften erleichtert wird.
  • Gewerkschaften die monatlich geleisteten Überstunden mitgeteilt werden.

 

Allerdings hat Deutschland seine Gesetze bisher noch nicht an das EuGH-Urteil angepasst. So ist im deutschen Arbeitszeitgesetz (ArbZG) nach wie vor nur festgehalten, dass Überstunden zu erfassen sind. Hier dürfen Beschäftigte maximal acht Stunden pro Tag und 48 Stunden pro Woche arbeiten. 

 

Es ist aber absehbar, dass in naher Zukunft die Gesetze europarechtskonform adaptiert werden und Unternehmen tun gut daran, rechtzeitig auf neue Zeiterfassungssysteme umzustellen.

 

Denn mit etwas Zeit und Recherche finden Unternehmen die passenden Anwendungen, die am besten den geschäftlichen Bedürfnissen entsprechen. Hier kommt HR-Software ins Spiel, die Mitarbeiter-Zeiterfassung-Apps bereits anbieten und sich hervorragend für das tracken der Zeit eignen.


pillar page CTA

 

 

Funktionen der Zeiterfassung-App 

 

 Eine Zeiterfassung-App wird von Mitarbeitern, Vorgesetzten und natürlich dem Personalteam genutzt. Sie sollte also Funktionen bieten, die die verschiedenen Bedürfnisse abdeckt.

 

Ein- und Austempeln

 

Wie der Name schon sagt ist die wichtigste Aufgabe einer Mitarbeiter-Zeiterfassung-App das vereinfachte An- und Abmelden. Der Prozess sollte angenehm, störungsfrei und für alle Mitarbeiter verpflichtend sein. Ein weiterer wichtiger Faktor ist die Möglichkeit auf digitales Ein- und Ausstempeln beim Arbeiten im Homeoffice und anderen Standorten.

 

 

Berichte und Übersichten

 

Ebenso gehört die Überwachung des Überstundenaufkommens zu den Verantwortungsbereichen einer Personalabteilung. Entsprechende HR-Software sollte automatische Berichte und und die wichtigsten Daten in Echtzeit bieten. Auf diese Weise spart die Personalabteilung eine Menge Zeit bei der Überprüfung dieser Informationen und garantiert, dass alle Stunden in die monatlichen Lohn- und Gehaltsabrechnungen aufgenommen werden.

 

Gehaltsrechner

 

Ein weiteres interessantes Merkmal von  Personalzeiterfassungssystemen ist die automatische Berechnung von Gehältern. Das HR-Team gibt einfach den jeweiligen Stundensatz des Mitarbeiters ein und je nachdem, wie viele Überstunden geleistet wurden, berechnet die App das Gehalt.

 

Mobile Anwendungen

 

Mitarbeitern und Personalmanagern jederzeit mobil Zugriff auf die Zeiterfassung zu haben ist ein großer Vorteil. Mitarbeiter können ihre Arbeitszeiten von einem beliebigen Standort aus aufzeichnen, Vorgesetzte können diese genehmigen, und das HR-Team kann die Richtigkeit der Angaben überprüfen.

 

 

Wie man eine App für Mitarbeiter-Zeiterfassung auswählt

 

Wenn Du weiterhin unsicher bist, weshalb eine App für die Mitarbeiter-Zeiterfassung das richtige für Dein Unternehmen ist, findest Du hier sieben gute Gründe, die jeden Vorgesetzten überzeugen werden.

 

1. Die Zeiterfassung-App für iPhone und Android

 

Kein anderes Zeitkontrollsystem ist mit mobilen Geräten kompatibel, was das Ein- und Ausstempeln im Homeoffice oder einer Geschäftsreise erschweren kann.

 

Mitarbeiter-Zeiterfassung-Apps sind sowohl mit Android- als auch mit iOS-Mobilgeräten kompatibel. Lediglich eine Internetverbindung ist zur Nutzung erforderlich.

 

Kenjo ist ein intelligentes Personalzeiterfassungssystem für Kleinbetriebe, auf das jederzeit vom Computer als auch von anderen mobilen Geräten aus zugegriffen werden kann.

 

 

2. Benutzerfreundlichkeit der App

 

Das Personal interagiert jeden Tag mit solchen Software-Plattformen. Daher sollte eine benutzerfreundliche und möglichst intuitive Gestaltung der App selbstverständlich sein.  Schließlich möchten Benutzer keine stundenlangen Tutorials ansehen oder Schulungen durchführen müssen.

 

Die Anwesenheit per App zu erfassen macht die Implementierung im Unternehmen unglaublich einfach. Da Mitarbeiter die Anwendung bequem vom ersten Zeitpunkt der Software-Installation an nutzen können, sparen Firmen jede Menge Zeit und Geld. 

 

Mitarbeiter-Zeiterfassung-AppKenjo Interface

 

3. Das Einstellen von verschiedenen Arbeitszeiten

 

Ein weiterer Vorteil von Mitarbeiter-Zeiterfassung-Apps ist, dass für alle Mitarbeiter unterschiedliche Arbeitszeitmodelle eingerichtet werden können: Vollzeit, Teilzeit und reduzierte Arbeitszeiten. Jeder Fall ist anders, daher ist es wirklich praktisch, dies in der App abbilden zu können. So können vertraglich vereinbarte Mitarbeiterstunden leicht mit den geleisteten Arbeitsstunden verglichen werden.

 

 

4. Zeiterfassung- und GPS-Ortung-App in einem

 

Die Geo-Standortbestimmung erweist sich als äußerst nützlich, zeigt sie doch doch den Ort an, an dem sich Mitarbeiter ein- und ausstempeln. Durch dieses Remote-Zeiterfassungssystem können Personaler leicht einsehen, ob sich Mitarbeiter zum angegebenen Zeitpunkt im Unternehmen oder im Homeoffice befanden.

 

5. Überstunden erfassen per App für eine reibungslose Vergütung

 

Die Zeiterfassung dient der Überwachung und Bezahlung von geleisteten Überstunden. Ganz gleich, ob das Unternehmen die Arbeitszeiten zur Gehaltsabrechnungaufstellung verfolgen möchte, oder ob es die Zeit mit Ausgleichszeiten vergüten möchte, Software wie Kenjo kann dies alles übernehmen. Personalmanager können dies sogar so einrichten, dass Überstunden automatisch in Sonderurlaub umgewandelt oder die Gehaltsabrechnung entsprechend angepasst wird.

 

6. Zeitersparnis dank automatisierter Berichte

 

Automatische Auswertungen schätzen HR-Manager am meisten. Sie ermöglichen ohne viel Zeitaufwand die Kontrolle der Kennzahlen der Abteilung. In Bezug auf Zeit und Anwesenheit helfen regelmäßige Zusammenfassungen, welche Mitarbeiter ständig Überstunden leisten und welche Abteilung die höchsten Fehlzeiten aufweist.

 

7. Datensicherheit

Die meisten Zeit- und Kontrollanwendungen verfügen über unentbehrliche Sicherheitssysteme, und zwar sowohl für den Anwendungszugang als auch für den Schutz aller gespeicherten Daten. Cloud-basierte Dienste arbeiten viel sicherer, als wir uns vorstellen können, da diese Unternehmen beträchtliche Summen in die Sicherheit investieren.

 

In diesem Sinne sind Mitarbeiter-Zeiterfassung-App wirklich ein zentrales Hilfsmittel für Personalabteilungen. Gerade vor dem Hintergrund, dass der Europäische Gerichtshof im Jahre 2019 ein Gesetz zur Arbeitszeiterfassung verabschiedet hat, das Unternehmen dazu verpflichtet, die Arbeitszeiten ihrer Mitarbeiter aufzuzeichnen. 

 

Daher ist von allen verfügbaren Optionen eine solche Anwendung sicherlich die vielseitigste und wirksamste Wahl. Ebenso bietet sie den zusätzlichen Vorteil, dass sie sich perfekt für das Arbeiten im Homeoffice eignet, einem Trend, der sich sicherlich noch in den kommenden Jahren verstärken wird.

New call-to-action