Kenjo blog logo
KATEGORIEN
KATEGORIEN
Zurück zur Webseite
SPRACHEN
Kenjo blog logo
HR-Services

HR-Consulting: Was bedeutet das eigentlich?

Wenn sich die Arbeit in der Personalabteilung türmt und das Team an seine Belastungsgrenzen stößt oder aber intern die nötige Expertise in einem HR-Tätigkeitsbereich fehlt, dann wenden sich viele Unternehmen an ein externes Beratungsunternehmen, dass HR-Consulting anbietet. Qualifizierte externe HR-Berater stehen dem unternehmensinternen HR-Team kompetent zur Seite stehen und helfen ihm, seine Zielvorhaben zu erreichen – beispielsweise im Leadership-Development, in der strategischen Ausrichtung, in der Personalvergütung oder -verwaltung.

 

 

Was versteht man unter HR-Consulting?

 

HR-Consultants nehmen die Arbeitsabläufe, Prozesse und Aktivitäten in der Personalabteilung eines Unternehmens genau unter die Lupe. Ihr Ziel ist es, problematische Abläufe, zeitintensive, wenig effiziente Prozesse oder Bereiche mit Verbesserungspotenzial zu identifizieren und anschließend entsprechende Strategien zu implementieren. 

 

Wichtig hierbei ist, auf die unterschiedliche Bedeutung der Begriffe HR-Consulting und Personalberatung zu achten. Karriereführer bringt es auf den Punkt, wie sich die Beratungsfelder unterscheiden: „[…] unter Personalberatung wird die Suche und Auswahl von Fach- und Führungskräften verstanden, auch als Headhunting und Executive Search bekannt. HR-Berater beschäftigen sich dagegen mit Personal als Produktionsfaktor, mit personalwirtschaftlichen Funktionen und Prozessen wie Personalplanung, -einsatz, -führung, -entwicklung, -vergütung und -verwaltung.“

 

HR-Consultants oder Beratungsfirmen (auch Personalberatungen) agieren in der Regel als externe Personaldienstleister und werden zeitweise oder aus einem bestimmten Grund beauftragt. Unternehmen lagern beispielsweise Prozesse und Aufgaben an eine externe HR-Consulting-Firma aus, wenn sie strukturelle Anpassungen an die Unternehmenskultur oder -organisation vornehmen möchten.

 

 

Wozu dient ein HR-Consulting?

 

Obwohl das HR-Consulting viele unterschiedliche Bereiche der Personalarbeit abdeckt, verfolgen die Beratungsanbieter immer ein übergeordnetes Ziel, und zwar das Personalteam bei der Verwaltung und der Durchführung von Projekten und der Erstellung neuer Richtlinien zu unterstützen. Letztlich sorgen Consulting-Firmen dafür, die Effizienz, die Produktivität und die Kommunikation der Personalabteilung zu verbessern.

 

Im Allgemeinen wird HR-Consulting in vier wesentlichen Bereichen angeboten:

 

  • Planung und strategische Ausrichtung: Erstellen und Umsetzen allgemeiner HR-Vorhaben und HR-Strategien, konkreter Projekte oder Verbesserungsvorschläge für bestimmte Bereiche der Personalabteilung, einschließlich Zielformulierungen und Strategiekarte
  • Prozesse und Arbeitsabläufe: Erstellen von Protokollen und zugehörigen Materialien zur Umsetzung neuer Programme
  • Richtlinien und Regelwerke: Bestimmungen oder allgemeine Richtlinien für die Personalabteilung oder das Unternehmen, um Prozesse zu standardisieren
  • Anwendung und Umsetzung: Best Practices für die HR-Abteilung festlegen (bezogen auf bestimmte Aufgaben und Abläufe)

 

HR-Consulting

 

 

Welche Ziele verfolgt ein HR-Consulting?

 

Bei einem HR-Consulting arbeiten Unternehmen und HR-Beratungsfirmen eng zusammen, um gemeinsam Herausforderungen zu bewältigen, interne Prozesse zu optimieren und das Personalmanagement zu verbessern.

 

Vorrangige Ziele von HR-Consulting sind: 

 

  • die Stärken und die Schwächen der Personalabteilung zu untersuchen und zu identifizieren,
  • bei der Implementierung neuer Prozesse mitzuwirken und dem Unternehmen/HR-Team beratend zur Seite zu stehen,
  • bestehende Prozesse zu verbessern und zu optimieren,
  • neue interne und externe Richtlinien zu erstellen,
  • das Unternehmen in Wachstumszeiten, in Veränderungsprozessen und bei neuen Abschnitten zu beraten.

 

 

Hauptleistungen von HR-Consulting und Personalberatung

 

Wie bereits gesagt deckt HR-Consulting eine Vielzahl von Personaldienstleistungen ab, mit dem Ziel, die Anforderungen eines Unternehmens zu erfüllen. 

 

Die Aufgabenbereiche von HR-Consulting und Personalberatung sind:

 

 

Personalbeschaffung und -auswahl

 

Viele Beratungsunternehmen bieten Beratungsleistungen im Bereich der Personalbeschaffung und -auswahl an. Die externen Personalberater überprüfen dabei bestehende Standardverfahren und schlagen im Zuge dieser Prüfung Verbesserungen vor. Sie unterstützen Unternehmen darin, erfolgreiche Personalentscheidungen zu treffen. Oftmals wird die Personalbeschaffung und -auswahl vollständig outgesourct und die Personalberatung übernimmt das gesamte Recruiting von neuen Mitarbeitern für das Unternehmen.

 

 

Mitarbeiterschulung

 

HR-Consulting-Firmen, die Weiterbildungsberatung in ihrem Portfolio haben, erstellen Weiterbildungsstrategien und -angebote, passend zum jeweiligen Unternehmen, und kümmern sich auch um deren Umsetzung. Denn eine gut ausgebildete Belegschaft ist der Schlüssel zum Unternehmenserfolg. Damit ein Unternehmen die gewünschten Lernerfolge im Team erzielen und seine Geschäftsergebnisse verbessern kann, muss zunächst der Weiterbildungsbedarf entsprechend den Anforderungen des Unternehmens ermittelt werden. Der Weiterbildungsplan sollte schlussendlich aber auf die Weiterbildungsziele der Mitarbeiter und die Unternehmensziele abgestimmt sein.

 

Der Weiterbildungs- und Mitarbeiterschulungsplan kann Online- und Präsenzkurse, Workshops oder auch Mentoringprogramme innerhalb des Unternehmens umfassen. Es ist Aufgabe des HR-Consultants, das Angebot so zu gestalten, dass es die Bedürfnisse aller Beteiligten abdeckt.

 

 

Unternehmensinterne Kommunikation

 

HR-Berater, die sich auf den Bereich der internen Kommunikation spezialisiert haben, interessieren sich für die Kommunikationskultur und die Unternehmenskultur. Sie sehen sich unter anderem an, wie und wann im Unternehmen miteinander kommuniziert wird. Welche Informationskanäle nutzt etwa das HR-Team, wer erhält die Informationen und wer hat keinen Zugriff darauf?

 

Die Kommunikationskultur hat einen großen Einfluss auf die Produktivität der Mitarbeiter; ebenso wie transparente Prozess fördert sie das Miteinander und effizientes Arbeiten. HR-Consultants unterstützen Unternehmen dabei, gezielt an ihrer Kommunikationskultur zu arbeiten und im Zuge dessen ein gesundes Arbeitsklima aufzubauen und eine positive Unternehmenskultur zu fördern. Sie stellen sicher, dass vorhandene Informationskanäle effektiv genutzt werden und alle Teammitglieder Zugriff auf die Informationen haben. Sie regen den Austausch im Unternehmen an und helfen, Kommunikationsgelegenheiten zu schaffen.

 

 

Employer Branding

 

Das Arbeitgeberimage – also das Bild, das ein Unternehmen nach außen vermittelt – ist ein wichtiger Faktor bei der Mitarbeitergewinnung. Holt ein Unternehmen sich hier Unterstützung von außen, liegt der Fokus des HR-Consultings vor allem auf dem Aufbau und der Verbesserung des Arbeitgeber- und Markenimages.

 

Grundsätzlich spielen die Mitarbeiter eines Unternehmens eine wesentliche Rolle im Employer Branding. Denn sind sie zufrieden und fühlen sich wohl im Unternehmen, kommunizieren sie das in aller Regel auch nach außen – und werden damit zu freiwilligen Botschaftern des eigenen Unternehmens. 

 

 

Leistungsbeurteilungen und Performance Reviews

 

Nicht nur in der Personalbeschaffung und -auswahl, auch in der Personalentwicklung und -führung können HR-Consultants eine wichtige Rolle spielen. Sie unterstützen Unternehmen bei der Optimierung von Leistungsbeurteilungen und der Durchführung von Mitarbeitergesprächen. 

 

Mit der Expertise und der Außensicht eines HR-Consultants können HR-Teams interne Bewertungsprozesse verbessern und die Leistung ihrer Mitarbeiter zuverlässiger und objektiver beurteilen.

 

featured page CTA

 

 

Wann braucht ein Unternehmen ein HR-Consulting? 

 

Je nach Unternehmensgröße kann ein HR-Consulting in bestimmten Fällen äußerst nützlich sein:

 

  • Personalauswahl und -bewertung: Ein spezialisierter HR-Consultant oder Personalberater kann sich als gewinnbringend erweisen, wenn ein Unternehmen neue Mitarbeiter einstellen möchte oder den Personalbestand reduzieren muss. In beiden Fällen ist es wichtig, den Personalbedarf korrekt zu ermitteln.
  • Neue strategische Ausrichtung: Manchmal ändert sich die Geschäftsstrategie beziehungsweise die strategische Ausrichtung eines Unternehmens grundsätzlich. Dann kann ein HR-Consultant helfen, ein neues, kompetentes Team aufzubauen, das in der Lage ist, die neuen Zielvorhaben zu erreichen. 
  • Fehlende organisatorische Prozesse oder Richtlinien: In kleinen Unternehmen oder schnell wachsenden Unternehmen fehlt in der Regel die Zeit, um angemessene interne Abläufe festzulegen und notwendige Richtlinien zu implementieren. Ein HR-Consulting hilft, das Unternehmen strukturell auszurichten und interne Abläufe zu etablieren, die transparent gestaltet sind und unternehmensweit funktionieren.
  • Veränderungen im Arbeitsumfeld: Wenn Unternehmen an ihrer Unternehmenskultur arbeiten, das Arbeitsumfeld verbessern oder eine neue Software oder Technologie einführen möchten, können HR-Consultants die Umsetzung begleiten und mit dem Unternehmen zusammen die notwendigen Schritte durchführen.

 

 

So erkennst Du einen guten HR-Consultant

 

Ohne Zweifel ist es eine große Herausforderung für Unternehmen, den passenden HR-Consultant oder Personalberater zu finden. Denn woran erkennt man, ob die Beratungsfirma auch wirklich ihr Handwerk versteht und gut zum eigenen Unternehmen passt? Es ist empfehlenswert, sich vorab über die möglichen Optionen und die infrage kommenden externen Personaldienstleister zu informieren. Du solltest also prüfen, ob ausreichend Kapazitäten oder Kompetenzen im Team vorhanden sind, um bestimmte Aufgaben und Projekte unternehmensintern durchzuführen. Nur so kannst Du zuverlässig ermitteln, was Dein Unternehmen genau von einem HR-Consulting erwartet und welche Aufgaben an einen externen Anbieter überhaupt abgegeben werden können.

 

Darüber hinaus solltest Du vor der Auswahl eines HR-Consulting-Anbieters:

 

  • Gründlich recherchieren: Einschlägige Praxiserfahrung ist einer der entscheidendsten Faktoren. Qualifizierte HR-Berater blicken auf umfangreiche Erfahrungen in der Branche und erfolgreich abgeschlossene Projekte zurück. Es lohnt sich also, wenn Du Dich vor der Entscheidung für einen HR-Consulting-Anbieter über die Leistungen und Fähigkeiten des Beratungsdienstleister, frühere Kunden und ähnliches informierst. 
  • Referenzen einholen: Du kannst auch Branchenkollegen fragen, ob sie einen der infrage kommenden Anbieter kennen. Gibt es keine öffentlich zugänglichen Referenzen, kannst Du auch direkt bei der HR-Consulting-Firma danach fragen. Sind frühere Kunden mit dem Service zufrieden, dürfte es kein Problem sein, sich mit ihnen darüber auszutauschen.
  • Anbieter, die auf ein Fachgebiet spezialisiert sind, bevorzugen: Es gibt vielfältige Tätigkeitsfelder in der Personalwirtschaft – und ebenso vielfältig sind die Beratungsfelder im HR-Consulting. Wenn Du also eine Beratung in einem bestimmten Bereich suchst, dann wähle einen Anbieter mit Expertise auf diesem Gebiet. Große Beratungsunternehmen haben in der Regel Fachleute in ihren Teams, die auf verschiedene HR-Bereiche spezialisiert sind. 
  • Einen Aktionsplan anfordern: Du kannst den Personaldienstleister auch um einen sogenannten Aktionsplan für die betreffenden Projekte und Aufgaben bitten. So kannst Du leichter überprüfen, ob das Angebot auf die Bedürfnisse Deines Unternehmens ausgerichtet ist und die Vorgehensweise der Beratungsfirma im Blick behalten.

 

 

Was kosten HR-Consulting und Personalberatung?

 

Die Kosten für HR- und Personalberatungsleistungen hängen von unterschiedlichen Faktoren ab. In den meisten Fällen richten sie sich aber nach den beauftragten Leistungen. 

 

Beauftragen wir beispielsweise eine Personalberatung mit der Personalauswahl, dann veranschlagt diese normalerweise zwischen zehn und 15 Prozent des Bruttojahresgehalts des zukünftigen Mitarbeiters. 

 

Beauftragen wir dagegen einen externen HR-Consultant damit, uns für ein Jahr bei der Digitalisierung unseres Unternehmens zu unterstützen, zahlen wir in der Regel einen festen monatlichen Tarif.

 

Das Preismodell und die Tarife variieren stark von Anbieter zu Anbieter. Es ist also ratsam, sich vorab individuelle Angebote einzuholen.

New call-to-action