Kenjo blog logo
KATEGORIEN
KATEGORIEN
Zurück zur Webseite
SPRACHEN
Kenjo blog logo
Personalabteilung

Diese 30 HR Statistiken solltest Du kennen

Richtig informiert treffen wir bessere Entscheidungen. Damit Du Deine Personalabteilung erfolgreich managen kannst, stellen wir Dir hier 30 HR Statistiken aus dem Personalmanagement, die jeder Personaler kennen sollte, vor. 

 

Mithilfe von Datenanalysen können Unternehmen ihren Geschäftsverlauf wirksamer steuern und ihre Unternehmensstrategie so ausrichten, dass sie die Unternehmensziele besser erreichen. In Personalabteilungen hat die Verwendung von KPIs die Arbeit bereits so verändert, dass sich ein neuer Trend namens People Analytics herauskristallisiert hat. Im Mittelpunkt steht dabei die Verwendung von Daten und Informationen aus dem Arbeitsumfeld, um ein Team erfolgreich zu leiten. 

 

Bei Kenjo verwenden wir nicht nur Kennzahlen der Branche, um deren Bedarf zu verstehen und unser Produkt zu verbessern. Sie helfen Dir auch, Deine Unternehmens-KPIs optimal zu nutzen und darauf aufbauend richtige Entscheidungen zu treffen. Zu diesem Zweck verfügt unsere Software über ein Analytics-Dashboard, über das Du Tendenzen, Zufriedenheitsgrade und Mitarbeiterleistungen erkennen kannst. Wir wissen, dass objektive Daten und Fakten sowie aktuelle Informationen wichtige Entscheidungshelfer sind.

 

Allerdings ist es zeitaufwändig, neueste Berichte und HR Statistiken ausfindig zu machen. Deswegen haben wir für Dich wertvolle Informationen und Zahlen aus dem Personalbereich gesammelt – und in unterschiedlichen Kategorien zusammengefasst.

 

New call-to-action

 

 

HR Statistik zur Digitalisierung der Personalabteilung

 

In vielen Unternehmen ist die Digitalisierung in den Personalabteilungen längst angekommen. Wer sich dem Digitalisierungstrend nicht verschließt und ihn verstehen lernt, kann von den Vorteilen der neuen Technologien profitieren. Mit unserer Kenjo HR-Software sparst Du 40 % der Zeit ein, die für administrative Aufgaben verwendet wird.

 

Wir haben spannende Ergebnisse aus einer Umfrage von KPMG (2019) mit 1.200 Fachleuten für Dich zusammengetragen.

 

1. Zwei von drei Personalleitern sind sich einig, dass die Branche einem digitalen Wandel unterliegt. 

 

2. Lediglich 40 % der Personalleiter haben eine Roadmap entwickelt, um die Digitalisierung anzugehen.

 

3. 70 % der Befragten stimmen zu, dass der digitale Wandel in Angriff genommen werden muss.

 

4. Trotzdem sind nur 37 % der Befragten zuversichtlich, dass sie diesen Wandel bewältigen und Technologien wie künstliche Intelligenz einsetzen können.

 

5. 41 % der Befragten sehen die Unternehmenskultur als eines der Haupthindernisse der Digitalisierung, da diese mehr auf Aufgaben und Ergebnisse als auf Innovationen und Experimente ausgerichtet ist.

 

6. In den letzten  Jahren haben 49 % der Unternehmen in Personalmanagement-Programme und 32 % davon in Cloud-Dienste investiert. 

 

7. In den nächsten Jahren werden voraussichtlich 60 % der Personalabteilungen in Vorhersage-Analysen investieren, um Voraussagen für mögliche Trends und Entwicklungen zu treffen. 53 % werden voraussichtlich in die Automatisierung von Prozessen und 47 % in künstliche Intelligenz investieren.

 

8. Lediglich 14 % der Personalabteilungen haben es in den vergangenen Jahren gewagt, in künstliche Intelligenz zu investieren. 

 

9. Insgesamt 88 % davon glauben, dass sich diese Investition gelohnt hat. 

 

10. 76 % der Personalvermittler  meinen, dass in den kommenden Jahren künstliche Intelligenz eine grundlegende Rolle spielen wird (vgl. LinkedIn, 2019). 

 

 

Motivation am Arbeitsplatz

 

Motivation und Wohlbefinden von Mitarbeitenden haben heute einen höheren Stellenwert in Personalabteilungen und sind ein wichtiges Learning aus einer HR Statistik. Diese beiden Faktoren hängen vom Engagement der Mitarbeitenden, ihrer Produktivität und den erzielten Ergebnissen ab. Überarbeitete Mitarbeiter und fehlender Zusammenhalt im Team können ein Unternehmen viel kosten.

 

Was kannst Du also konkret tun, um die Motivation in Deinem Team hochzuhalten? Diese HR Statistiken zeigen Dir, wo es Verbesserungspotenzial gibt:

 

11. 69 % der Mitarbeitenden gaben an, dass sie engagierter bei der Arbeit wären, wenn sie eine Wertschätzung Ihrer Arbeit erfahren würden.

 

12. Hoch engagierte Teams sind um 21 % effizienter.

 

13. In höher motivierten Teams gibt es einen Rückgang der Fehlzeiten um 41 %.

 

14. Die Mitarbeiterfluktuation ist ebenfalls um 59 % geringer.

 

Umfragen zum Arbeitsklima und Mitarbeiterzufriedenheit helfen dabei, die Motivation von Mitarbeitenden einzuschätzen. Die Mitarbeiterzufriedenheit misst Du mithilfe von Softwareprogrammen wie Kenjo. Damit kannst Du einfache automatisierte Fragebögen an Deine Mitarbeiter versenden und wertvolle Daten erhalten. Darauf aufbauend können Aktionspläne für eine kontinuierliche Verbesserung der Mitarbeitererfahrung und einen besseren Bezug zum Unternehmen erstellt werden.

 

* Quellen: Socialcast (2015) und Gallup (2017)

 

Personalabteilung neu aufbauen

 

 

Mitarbeiterbindung

 

Wie lange bleibt eine Person durchschnittlich in einem Unternehmen? Umfragen zur Mitarbeiterbindung können sehr aufschlussreich für Personalabteilungen sein.

 

Hätte früher die Antwort auf diese Frage wohl mehrere Jahre gelautet, ist es heute vor allem unter Millennials üblich, den Job mehrfach zu wechseln. Viele wollen sich weiterentwickeln und suchen nach neuen Herausforderungen im Joballtag. Dieser Trend bedeutet höhere Kosten für die Unternehmen. Umso wichtiger ist es, herauszufinden, wie Sie Fachkräfte und junge Talente an Ihr Unternehmen binden können. 

 

15. 83 % der Arbeitgeber denken, dass das Gewinnen und Halten von Fachkräften und Bewerbern zu den größten Herausforderungen in der Personalbeschaffung gehört. 

 

16. Mangelnde berufliche Weiterentwicklung war der Hauptgrund für 22 % der Mitarbeiter, ihren Job zu kündigen.

 

17. 12 % der Mitarbeitenden verließen ihren Job aufgrund fehlender Work-Life-Balance.

 

18. Etwa 11 % waren nicht mit dem Verhalten des Unternehmens auf Verwaltungsebene einverstanden.

 

19. Probleme bei Vergütung und Leistungen waren für 9 % der Mitarbeiter Grund, ihren Job aufzugeben.

 

20. 9 % haben sich im Unternehmen nicht wohlgefühlt. 

 

* Quellen: Allegis Group (2016) und Work Institute (2017)

 

 

Employer Branding

 

Employer Branding spielt eine wichtige Rolle, wenn Unternehmen neue Fachkräfte und Talente auf sich aufmerksam machen möchten. Ein gutes Arbeitgeberimage können Unternehmen erreichen, indem sie die Erfahrung für Kandidatinnen und Kandidaten sowie Mitarbeitende vom ersten Moment an positiv gestalten. Genauer gesagt: ab dem Moment, in dem sie eine offene Stelle sehen und mit dem Unternehmen in Kontakt treten bis hin zu ihrer Arbeitszeit im Unternehmen. Auch hier gibt es aufschlussreiche HR Statistiken:

 

21. Circa 83 % der Fachkräfte informieren sich über das Unternehmen, bevor sie sich für eine offene Stelle bewerben.

 

22. Eine schlechte Interviewerfahrung kann die Meinung über ein Unternehmen von 80 % der Kandidatinnen und Kandidaten negativ beeinflussen,  auch wenn sie im Vorfeld ein positives Bild vom Unternehmen hatten. 

 

23. Im Gegenzug dazu kann eine positive Erfahrung bei 87 % der Befragten die Meinung über ein Unternehmen ändern.

 

24. Unternehmen, die in die Bewerbererfahrung investieren, verbessern die Zufriedenheit neuer Mitarbeiter um 70 %. 

 

25. 75 % der Branchenfachleute sind sich einig, dass Employer Branding einen erheblichen Einfluss auf den Auswahlprozess neuer Talente hat.

 

26. Nur 22 % der Personalleiter glauben, dass es ihnen gelungen ist, eine einzigartige Bewerbererfahrung zu schaffen. 

 

27. Schlechtes Employer Branding erhöht die Kosten für die Personalgewinnung um 10 %. 

 

* Quellen: Glassdoor (2018), Glassdoor (2017), LinkedIn (2015), LinkedIn (2019), Deloitte (2017) und Harvard Business Review (2016)

 

Die Verwendung einer Software für Recruiting- und Bewerbermanagement (ATS) kann sehr nützlich sein, wenn Unternehmen ihr Employer Branding-Image verbessern und für Kandidatinnen und Kandidaten den Auswahlprozess angenehmer gestalten möchten. Es erleichtert Dir, umfassendere Follow-up-Prozesse durchzuführen und interessierten Bewerber regelmäßig zu informieren.

 

Bei Kenjo ist der Onboarding-Prozess ebenfalls in die Software integriert. Wenn der ausgewählte Kandidat oder die ausgewählte Kandidatin im Unternehmen anfängt, muss er oder sie herzlich empfangen und bei der Eingewöhnung unterstützt werden. Unsere Software hilft Dir dabei, den ersten Arbeitstag für neue Mitarbeitende vorzubereiten und den Onboarding-Prozess in jeder Phase ansprechend zu gestalten. 

 

HR Kennzahlen

 

Karrieremöglichkeiten

 

Unternehmen legen mehr Wert auf die berufliche Weiterentwicklung ihrer Mitarbeitenden, um diese stärker an das Unternehmen zu binden und sie zusätzlich zu motivieren. Dennoch spüren viele Mitarbeitende eine fehlende Bindung und sehen sich mit mangelnden beruflichen Weiterentwicklungsmöglichkeiten konfrontiert. Einige HR Statistiken belegen dies: 

 

28. Etwa 7 % der Personalleiter haben die Karrierelaufbahn von Millennials vorangetrieben. 

 

29. Insgesamt 63 % der Millennials geben an, dass ihre Führungsfähigkeiten noch nicht vollständig ausgebildet sind. 

 

30. 80 % davon möchten sich lieber neuen beruflichen Herausforderungen stellen.

 

* Quellen: Deloitte (2016) und Glassdoor (2015)

 

 

Digitalisiere Deine Abteilung mit Kenjo

 

HR Kennzahlen zeigen, dass Technologie einen großen Einfluss auf verschiedene Bereiche haben kann: von der Personalgewinnung bis zur Mitarbeitermotivation. All dies fördert ein gutes Arbeitsumfeld und stellt sicher, das Unternehmen ihre Geschäftsziele erreichen.  

 

Kenjo ist eine HR-Software für Unternehmen, die ihre Personalabteilung digitalisieren und von den Vorteilen profitieren möchten:

 

  • Zeit sparen: bis zu 40 % bei Verwaltungsaufgaben. Die Software arbeitet für Dich, sodass Du Aufgaben automatisieren und effizienter arbeiten kannst.
  • Kosten senken: durch weniger Zeitaufwand in der Personalabteilung und auf Servern, denn unsere Technologie ist Cloud-basiert
  • Sicherheit: durch regelmäßige Back-ups, die Deine Daten schützen.

 

Diese Software bietet Dir alle Features, die Du für Deine täglichen Aufgaben brauchst:

 

 

Neugierig wie eine Digitalisierung Deiner Personalabteilung aussehen könnte? Hole Dir die kostenlose Testversion von Kenjo.

New call-to-action